Die Digitalisierung der Maschinen, Anlagen und Arbeitsplätzen eröffnet neue Möglichkeiten zur kompletten Vernetzung der Systeme und einer damit verbundenen Sammlung von Daten. Diese können in verschiedenen Komplexitätsstufen innerhalb eines Standortes, standortübergreifend oder über die gesamte Wertschöpfungskette gesammelt und analysiert werden.

 

Fragestellungen/Herausforderungen/Lösungsansätze sind u. a.:

•Wie kann eine Umsetzung erfolgen?

•In welchen Bereichen lohnt sich eine Umsetzung?

•In welchem Umfang ist es realistisch Daten zu erheben und zu verarbeiten?

•Welche Erfahrungen gibt es mit dem Auslesen vieler Tags gleichzeitig? Können sich diese überlagern?

•Welche Optimierungspotentiale bestehen beim Einsatz von Sensoren (Temperatur, Feuchtigkeit, Erschütterung)?

•Tourenplanung in der laufenden Serie

•Selbstlernend

•äußere Einflüsse beachtend (Stau, Baustellen…)

•Big-Data: Lösungen für das Handling großer Datenmengen, technische Lösungen (u.a. Cloud Technologies, Data Management)

•Tracking & Tracing, Steuerungssysteme

•Dynamische und selbstlernende Tools zur Planungs- und Ausführungsunterstützung

•Apps “Mitfahrzentrale für Bauteile” statt Sonderfahrten

•Big Data Analyse bei Anpassung von Fahrzeugprogrammen

•Anwenungsfälle/ Nutzen der Blockchain für die Logistik bei VW

•Anwendungsbeispiele zur Nutzung der Blockchain in der Supply Chain für JIS-Module